Aufstellungen

Verlauf einer Aufstellung

In einem kurzen Gespräch teilt die aufstellende Person ihr persönliches Anliegen mit.
Ich unterstütze bei der Findung der Fragestellung. Diese könnten z.B. sein: Warum mache ich in Beziehungen immer wieder die gleichen Erfahrungen? Warum habe ich das Gefühl nirgendwo hinzugehören? Warum habe ich immer wieder das Symptom….

Durch diese repräsentative Wahrnehmung können wir bereits verstorbene oder nie kennen gelernte Personen verstehen lernen und Einsicht in bislang unbewusste Beziehungsgefüge erlangen. Dadurch zeigen sich neue Möglichkeiten auf und können spürbar gemacht werden. Beim Anschauen dieser oft ungewöhnlichen Aufstellungsbilder bleibt die Ausgangsfrage immer im Fokus.

Ich begleite die Aufstellungen, in dem ich so wenig wie möglich und so viel wie nötig eingreife. Außerdem biete ich eine Nachbetreuung an zur Klärung weiterer Fragen.
Aufstellungen sind eine sehr bereichernde Erfahrung für alle Mitwirkenden. Daher ist es hilfreich, Offenheit und Bereitschaft mitzubringen, an Aufstellungen anderer Teilnehmer/innen mitzuwirken.